Suche
  • Janine Knüppel

Mache Dir die Welt, wie sie Dir gefällt.

Aktualisiert: 10. Feb.

Warum mir "Ja, ich darf!" so wichtig ist.


Pippi Langstrumpf. Mutig, wild, frech und frei. Wer wünscht sich nicht, sein Leben wie Pippi Langstrumpf zu leben. Mutig Regeln und Konventionen infrage zu stellen und sich von allem zu befreien, was einem nicht guttut oder keinen Spaß macht. Doch darf ich das wirklich?

"Das Leben gibt uns keine Antworten. Es stellt uns Fragen." Viktor E. Frankl.

Das Leben ist endlich. Keiner von uns weiß, wann es zu Ende ist.

Im letzten Jahr ist plötzlich ein guter Freund gestorben.

Meine Frau ist vor zwei Jahren schwer an Leukämie erkrankt.

Das können Gründe sein, um den Kopf in den Sand zu stecken.

Oder der Zeitpunkt, wo Du in den Spiegel schaust und Dich fragst:

Lebe ich wirklich das Leben, was ich leben will?

An vielen Punkten meines Lebens habe ich mich für die Frage entschieden

und für das, was ich wirklich will.


Das fing schon in der Orientierungsstufe an. Ich widersprach meinen Lehrern, die für mich eine Hauptschulempfehlung aussprachen, denn ich wollte auf die Realschule gehen.

Hab's getan. Und mit Bestnoten & Empfehlung für's Gymnasium abgeschlossen.

"Wenn Du das Leben eines anderen lebst, wer lebt dann Deins?" Byron Katie

Das könnte man als Bockigkeit, Überheblichkeit oder Eigensinn bezeichnen, ist es aber nicht.

In der Psychologie wird dieser Glaube an sich selbst und das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen - auch in herausfordernden und schwierigen Situationen - als Selbstwirksamkeit bezeichnet. Selbstwirksamkeit heißt: "Ich glaube daran, dass ich etwas bewirken kann."


Und dieser Glaube daran, dass ich etwas bewirken kann, wurde uns allen in die Wiege gelegt.

Und er kann oft bei Kleinkindern beobachtet werden. Zum Beispiel bei meiner 5-jährigen Patentochter, die mir - schon seitdem sie reden kann - sagt: "Nein, alleine!"

Und die wütend wird, wenn man ihr dann aus Sicherheitsgründen etwas aus der Hand nimmt.

"Niemand anders als Du selbst bist Gestalter Deines Lebens." Gerald Hüther

In seinem Artikel "Rettet den Eigensinn!" schreibt Gerald Hüther: "Vertrauen in die eigene Wahrnehmung und Gefühle, selbstständiges Denken und Handeln, Kritikfähigkeit, Mut und Selbstbewusstsein - all das zeichnet "eigen-sinnige" Menschen aus und wird heute dringender benötigt als je zuvor, um Herausforderungen - wie z. B. die Pandemie - in den Griff zu bekommen.

... Es liegt an jedem selbst, zu entscheiden, nach welchen Kriterien er zukünftig sein Leben ausrichten will..." (https://www.wege.at/wp-content/uploads/Eigensinner-Hüther-1.21.pdf)


Mit "Ja, ich darf!" möchte ich Dich einladen,

Dir dieser für Dich wertvollen und wichtigen Kriterien bewusst zu werden.


"Ja, ich darf!" heißt für mich

  • Mich und meine Bedürfnisse wahrzunehmen und an die erste Stelle zu setzen.

  • Mir klar zu werden, was ich will und was mir guttut.

  • Zu dem Nein zu sagen, was ich nicht mehr will.

  • Den Fokus zu richten, auf das, was mir wertvoll & wichtig ist.

  • Mir erlauben zu experimentieren und Fehler zu machen.

  • In dem Tempo zu wachsen, das mir guttut.

  • Liebevoll mit mir & anderen zu sein.

  • Leichtigkeit zu empfinden und Freude an meinem Leben und Tun zu haben.

Was heißt "Ja, ich darf!" für Dich?

Was möchtest Du Dir erlauben?

Finde es heraus. Gerne unterstütze ich Dich dabei.


#jaichdarf #coaching



88 Ansichten